Martin Koch – der Sternefotograf

Wenn andere schlafen, zieht Martin Koch los um eindrucksvolle Aufnahmen von Landschaft, Natur und vor allem dem Sternenhimmel zu machen. Dabei hat er sich auf die Milchstraße spezialisiert.

Leinwandbild Arztpraxis

Martin Koch ist Jahrgang 1976 und leidenschaftlicher Fotograf. Schon in jungen Jahren beginnt er zu fotografieren und merkt, dass er große Freude daran hat, die Welt aus seiner Perspektive zu zeigen. Fotografieren bedeutet entdecken und mit offenen Augen durch die Welt gehen. Durch neue Perspektiven, abseits der gängigen Blickwinkel schafft er es, Verborgenes sichtbar zu machen und den Betrachtern neue Welten zu eröffnen. Dabei sind es häufig die unscheinbaren Details, die einem Foto einen besonderen Wert verleihen. Neben einfühlsamen People und Partnershootings fotografiert Martin Koch auch leidenschaftlich gern in der Natur. Dabei schafft er es, eindrucksvolle Aufnahmen zu erstellen, egal ob er dabei in der Heimat in der Pfalz oder Provence unterwegs ist.

Fotograf des Universums

Ein Motiv, dass es ihm besonders angetan hat, ist die Milchstraße. Mit seiner Kamera macht er sichtbar, was für das bloße Auge kaum zu erkennen ist. Hierfür ist es dem ehrgeizigen Fotografen auch den zusätzlichen Aufwand wert. Vorab müssen verschiedene Faktoren, wie zum Beispiel Wetterdaten überprüft werden, um optimale Bedingungen zu haben. Die Sterne und die Milchstraße offenbaren eine Weite und Unendlichkeit. Sie symbolisieren Freiheit und unbegrenzte Möglichkeiten für Martin Koch.